Ein gemütlicher Abend am IWM

Tuesday, 10 December 2019, 5:30pm - 8:00pm, IWM

Deutsch

You are cordially invited to a “gemütlicher Abend” at the IWM on Tuesday, 10 December from 5:30pm. There will be “Glühwein” (hot mulled wine), Punsch, Maroni, Lebkuchen; as well as music by the group “Schikaneders Jugend” in the library.

All fellows, guests, staff, alumni, friends and sponsors of the institute are invited. It will be an opportunity to talk, and to get together in a relaxed atmosphere and enjoy the season. Please feel free to bring family / children! There will be toys and crafts for children.


Schikaneders Jugend – Eighteenth Century Pop Music

Johann Josef Schickeneder, more commonly known by the name Emanuel Schikaneder, is known as the theatre director and librettist of Mozart’s “Magic Flute”. However in his youth, Schickeneder toured the countryside as a dance musician. Such musicians, generally known as Lyranten, earned their living at rural weddings, fairs and kermis.

As a tribute to this musical tradition “Schikaneders Jugend” presents music from Austrian, Bavarian and Bohemian 18th century dance musicians’ manuscripts in the original instrumentation. All of the band’s musicians are specialists in interpretation of traditional folk music and music of the 18th century. The intention of “Schikaneders Jugend” is to present the rural dance music of the time “authentically” to modern concert audience. We want to give the modern listener an accurate impression of the rural music that composers such as Haydn, Mozart, and Beethoven quote in their compositions. We want to present the music as they might have heard when they travelled the countryside.

The bands instrumentation includes Schäferpfeife and Bock (two local forms of bagpipes ), hurdy gurdy, and shawm, and follows the numerous period sources such as the “Bauernhochzeit in Oberbayern” (Peasant Wedding in Bavaria) by Johann Mettenleitner.

English

Wir würden uns sehr freuen wenn Sie mit uns und den Fellows, den in Wien lebenden Alumni sowie Freunden des Hauses den Ausklang eines ereignisreichen Jahres am IWM feiern: bei einem Häferl Punsch oder Glühwein, dazu gibt es Maroni, Kekse und Lebkuchen, mit Gesprächen, sowie stimmungsvoller Musik vom Esemble “Schikaneders Jugend”. Kinder sind willkommen, es wird einen kleinen Basteltisch geben.


Schikaneders Jugend – Popmusik des achtzehnten Jahrhunderts

Der Namenspartron Johann Josef Schickeneder, unter dem Namen Emanuel Schikaneder als Theaterdirektor und Librettist der Zauberflöte bekannt, zog in seiner Jugend als Lyrant umher. Mit diesem Begriff bezeichnete man wandernde Musikanten die sich ihren Lebensunterhalt auf den Dörfern bei Hochzeiten, Kirtagen und anderen Anlässen verdienten.

Die historische Aufführungspraxis hat sich in den letzten Jahrzehnten fast ausschliesslich auf die höfische und geistliche Musik konzentriert. Schikaneders Jugend erweckt nun auch die Musik der gemeinen Leute dieser Zeit zu neuem Leben.
Ausgangspunkt ist sowohl die intensive Beschäftigung mit der traditionellen Musik Europas wie die historische Volks- und Instrumentenkunde. Als Grundlage dienen Musikantenhandschriften aus der Zeit bis 1820 und die Kenntnis frühklassischer Kompositionen, die die traditionelle Musik widerspiegeln.

Die Besetzung mit Dudelsack, Drehleier und Schalmei folgt den zahlreichen Quellen der Zeit, wie etwa der Darstellung einer Bauernhochzeit in Oberbayern von Johann Mettenleitner.

Anmeldung
  1. Pflichtfeld
  2. Pflichtfeld
  3. Pflichtfeld