Burkhard Liebsch

Burkhard Liebsch ist Professor für Philosophie an der Ruhr-Universität Bochum.

 

More...

Zur Konfiguration menschlicher Geschichte, Gewalt und Gemeinschaft. Repolitisierung eines “Humanismus des anderen Menschen” mit Blick auf Levinas und Rancière

1. Zur aktuellen, fragwürdigen Renaissance des Menschen Im Gegensatz zu so mancher Prophezeiung, der Mensch werde von der Bühne der Geschichte “verschwinden”, sehen wir uns heute mit dem Befund einer scheinbaren Renaissancedes Menschen konfrontiert. Dass Menschen sterblich sind, ist allgemein bekannt; aber können auch Begriffe wie “der Mensch” zu Tode kommen, um dann ihre diskursive …
Read more

Was als Gewalt zählt
Wo steht der Gewalt-Diskurs heute?

Der gegenwärtige Gewalt-Diskurs beschränkt sich längst nicht mehr auf sogenannte Gewalt-Taten, die als solche leicht erkennbar sind. Vielmehr hat er auch strukturelle und subtile Formen der Gewalt zum Vorschein gebracht. Daraus ergibt sich eine außerordentliche Ausweitung des Begriffs der Gewalt, wenn sie beispielsweise ...
Read more