Andreas Umland

Andreas Umland ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Euro-Atlantische Kooperation Kiew sowie Herausgeber der Buchreihe Soviet and Post-Soviet Politics and Society, ibidem-Verlag Stuttgart.

More...

Die Idee des Intermariums: Ein mittelosteuropäischer Pakt gegen russischen Neoimperialismus

Die Sicherheitsinteressen Zwischeneuropas und vor allem der Ukraine verlangen nach einem Intermarium-Block – einer Koalition der Staaten zwischen Ostsee und Schwarzem Meer.
Read more

Russlands Rolle und Ziele in der „Ukraine-Krise“

Die Motive für die Einmischung des Kremls in innerukrainische Angelegenheiten sind eher innen- als geopolitischer Natur. Es geht um die Stabilität des Putin-Systems und nur zweitrangig um russische Außenpolitik. Putins Strategie ist die einer sozioökonomischen Untergrabung und weniger einer politisch-militärischen Unterwerfung der Ukraine. Moskaus Ziel ist nicht eine Zerstörung von außen, sondern die Zersetzung des ukrainischen Staates von innen sowie eine damit einhergehende Sabotage der EU-Assoziierungspolitik in der ehemaligen UdSSR.
Read more

Die EU und der russisch-ukrainische Konflikt

Die europäische Staatengemeinschaft hat sich zum Partner der Ukraine erklärt und möchte sich mit ihr durch den größten Außenvertrag ihrer Geschichte assoziieren. Um dieses Abkommen trotz des ukrainischen Neins auf dem Ostpartnerschaftsgipfel von Vilnius doch noch realisierbar zu machen, muss Brüssel allerdings Konsequenzen für seine Russlandpolitik ziehen.
Read more