Andrea Thuma

Doktorandin der Politikwissenschaft, Universität Salzburg; ÖAW DOC-Stipendiatin

Junior Visiting Fellow
(March – August 2010)

Project:

“Von dem Wunsch, die Welt bewohnbar zu machen…”
Hannah Arendt, globale Verantwortung und der öffentliche Raum

Das Projekt macht Hannah Arendts Handlungstheorie für die Belebung des öffentlichen Raums und den Entwurf eines politischen Verantwortungsbegriffs auf globaler Ebene fruchtbar. Nur in einem entsprechenden öffentlichen Raum eröffnet sich allen BürgerInnen die Möglichkeit des Handelns und damit der politischen Freiheit zur Mitbestimmung und -gestaltung. Globale Probleme erfordern heute aber eine Besinnung auf politische Verantwortung über nationalstaatliche Grenzen hinaus. Daher wird Arendts Ansatz übertragen auf ein Konzept des öffentlichen Raums, der Träger global orientierten, verantwortlichen Handelns sein kann.