Woran glaubt Europa?

K. Michalski: Woran glaubt Europa?

Die erweiterte Europäische Union sieht sich mit der größten Herausforderung ihrer Geschichte konfrontiert. Es scheint, dass die alten Kräfte, welche die europäische Integration vorangetrieben haben, nicht länger in der Lage sind, politischen Zusammenhalt zu stiften. Welche Rolle spielt in diesem Zusammenhang die Religion?
Entzweit sie die Menschen oder kann sie zu einer neuen europäischen Solidarität beitragen? Das Buch bietet eine einzigartige interdisziplinäre Sammlung von Aufsätzen namhafter internationaler Wissenschaftler und Autoren. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Rolle des Islam in Europa.

Mit Beiträgen von Peter L. Berger,José Casanova, Abdessalam Cheddadi, Alessandro Ferrara, Nilüfer Göle, Danièle Hervieu-Léger, David Martin, Tariq Modood, Olivier Mongin / Jean-Louis Schlegel, Bhikhu Parekh, Andrea Roedig, Olivier Roy und Charles Taylor.

Recent Publications

  • Wenn Demokratien demokratisch untergehen

    Demokratie ist die Regierungsform unserer Zeit. Dennoch erodiert ihre Legitimität gleichsam von innen heraus. Wie vollzieht sich dieser Prozess und welche Handlungsmöglichkeiten gibt es, dem demokratischen Untergang der Demokratie entgegenzuwirken? Die weltweite Verbreitung und Beliebtheit der Demokratie gehen mit ihrer Krise einher. Im historischen Moment ihrer größten Ausdehnung scheint – aus dem Innern der Demokratie …
    Read more

  • La città post-secolare. Il nuovo dibattito sulla secolarizzazione

    In breve Il tema con cui questo libro si misura è il passato prossimo della teoria della secolarizzazione. Ha quindi a che fare con il destino della religione, e pure della laicità, oggi. L’Autore intende offrire un ritratto affidabile dell’evoluzione recente di un dibattito cruciale, tornato al centro della discussione pubblica, in modo da fornire …
    Read more

  • Widening the Context: The Eurozine Anthology

    What started thirty-five years ago as an informal meeting of European editors became the basis for Eurozine, founded in 1998 as an online cultural journal and editorial network. To celebrate this double anniversary, Eurozine has published a print anthology spanning the project chronologically, thematically, generically and geographically. The book provides an insight into two decades …
    Read more