Romano Guardini – Józef Tischner

Hagedorn_Guardini Tischner_small

Romano Guardini – Józef Tischner

Herausgegeben von Ludger Hagedorn und Zbigniew Stawrowski
Berliner Wissenschafts-Verlag, 2013
ISBN 978-3-8305-3256-9

Verantwortung ist ein Drama, immer neu und immer wieder, unersetzlich die Bedeutung der Person und die Rolle der Menschen, die darin verwickelt sind. Verantwortung ist kein Algorithmus und kein Programm. Sie hat zu tun mit Wahrheit, doch keiner, die fest gegeben und abrufbar wäre. Zu erfahren ist sie in konkreten Schicksalen, wie sie literarisch greifbar werden – im Drama des Handelns wie auch in den Handlungen des Dramas.
Alle hier gedruckten Beiträge erscheinen zweisprachig, polnisch und deutsch.

“Der Mensch ist inne geworden, dass er anders sei, als er dachte, sich selbst unbekannt und zu Aufgabe gesetzt. Die Spitze des Menschlichen liegt wieder in Dunkel und Zukunft.
(Romano Guardini – Welt und Person, 1939)

“Im Nachsinnen über das menschliche Drama von Verderben und Rettung wird die Philosophie selbst vor diese beiden Möglichkeiten gestellt – sie kann sich verlieren oder bestätigen.”
(Józef Tischner – Das menschliche Drama, 1986)

Recent Publications

  • vec_transformation-of-foreignpolicy

    The Transformation of Foreign Policy

    The study of foreign policy is usually concerned with the interaction of states, which date back to the so-called “Westphalian system,” also the time at which modern “foreign policy” vocabulary was invented. Given the close semantic ties between the two, examining foreign policy in earlier as well as in later periods involves conceptual and terminological …
    Read more

  • Border Crossings

    Border Crossings: Grenzverschiebungen und Grenzüberschreitungen in einer globalisierten Welt

    Die vielfältigen Transformationsprozesse im Zuge der Globalisierung stellen herkömmliche politische, gesellschaftliche und kulturelle Grenzen zunehmend in Frage. Die erhöhte Mobilität von Menschen, Kapital, Gütern, Bildern und Informationen und die durch Telekommunikationstechnologien ermöglichte dichte Vernetzung von Individuen und Organisationen über nationalstaatliche Grenzen hinweg lassen die Globalisierung als Epoche der Grenzüberschreitungen erscheinen. Damit wird jedoch keine entgrenzte …
    Read more

  • Paradoxes of Peace in 19th Century Europe_web

    Paradoxes of Peace in Nineteenth Century Europe

    ‘Peace’ is often simplistically assumed to be war’s opposite, and as such is not examined closely or critically idealized in the literature of peace studies, its crucial role in the justification of war is often overlooked. Starting from a critical view that the value of ‘restoring peace’ or ‘keeping peace’ is, and has been, regularly …
    Read more