Ketzerische Essays zur Philosophie der Geschichte

Jan Patocka: Ketzerische Essays

Neu übersetzt von Sandra Lehmann
Mit Texten von Paul Ricœur und Jacques Derrida sowie einem Nachwort von Hans Rainer Sepp
suhrkamp taschenbuch wissenschaft 1854
ISBN 3-8260-3585-2

Jan Patočka (1907-1977) ist einer der wichtigsten Vertreter der tschechischen Philosophie des 20. Jahrhunderts. Als Schüler von Husserl und Heidegger verband Patočka das phänomenologische Denken in neuer Weise mit der Reflexion über Politik und Geschichte. Durch seine legendären Prager Untergrundseminare und sein Engagement in der Charta 77 wurde er zu einer intellektuellen und moralischen Autorität. In den Ketzerischen Essays – in den letzten Jahren seines Lebens geschrieben – hat Patočkas politisches und geschichtsphilosophisches Denken seinen prägnantesten Ausdruck gefunden. In der Zeit der »Normalisierung« nach der Niederschlagung des »Prager Frühlings« denkt Patočka über Europa als widersprüchliches, stets gefährdetes und niemals abschließbares Projekt nach – ein noch zu entdeckendes Denken, dessen Bedeutung für das Selbstverständnis Europas erst heute sichtbar wird.

Recent Publications

  • The Road to Unfreedom. Russia, Europe, America

    With the end of the Cold War, the victory of liberal democracy seemed final. Observers declared the end of history, confident in a peaceful, globalized future. This faith was misplaced. Authoritarianism returned to Russia, as Putin found fascist ideas that could be used to justify rule by the wealthy. In the 2010s, it has spread …
    Read more

  • Tomaten. Die wahre Identität unseres Frischgemüses. Eine Reportage

    Mehr als sieben Jahre lang verfolgte die Journalistin Annemieke Hendriks den Lebensweg der Tomate vom Samen bis zum Supermarkt. Dabei reiste sie kreuz und quer durch Europa und geriet mitten hinein in die bizarre Welt des globalisierten Nahrungsmittelmarkts. Im Gespräch mit Züchtern, Lobbyisten, Umweltschützern und anderen Experten stellte sie Fragen, die jeden von uns angehen: …
    Read more

  • The Ukrainian Night. An Intimate History of Revolution

    A vivid and intimate account of the Ukrainian Revolution, the rare moment when the political became the existential What is worth dying for? While the world watched the uprising on the Maidan as an episode in geopolitics, those in Ukraine during the extraordinary winter of 2013–14 lived the revolution as an existential transformation: the blurring …
    Read more