Patocka und Voegelin über den Anfang der Neuzeit

Wednesday, 16 October 2013, 4:00pm - 6:00pm, IWM library
Obwohl zwischen dem Denken Jan Patockas und Eric Voegelins nicht viele Berührungspunkte zu finden sind, waren sich beide Philosophen einig in der Diagnose ihrer Zeit – des 20. Jahrhunderts  – als einer Zeit der Krise. Und beide sahen diese Krise als Ergebnis einer langen Entwicklung, in der der Anfang der Neuzeit einen wichtigen Wendepunkt darstellt. Ihre Ausgangspunkte, und daher auch ihre Darstellungen der Krise und ihrer Ursachen, waren jedoch unterschiedlich. Der Beitrag will die Zugänge beider Denker vergleichen.

VF_FreiJan Frei ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Tschechischen Akademie der Wissenschaften in Prag und Paul Celan Visiting Fellow am IWM.

Anmeldung erbeten unter: events@iwm.at bzw. +43-1-313-58-0