La religione nella sfera pubblica

Tuesday, 8 June 2010, 6:00pm - 7:30pm, Sala Buzzati
In Vorbereitung der EU Präsidentschaft Polens 2011 veranstaltet das Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM) gemeinsam mit Corriere della Sera, Gazeta Wyborcza, Die Welt und Der Standard unter der Schirmherrschaft des polnischen Ministeriums für Kultur und Nationales Erbe eine Reihe öffentlicher Debatten zu Themen, die Europa bewegen. Erste Station ist Mailand – Berlin, Wien und Breslau folgen.

Die Debatte in Mailand wird sich mit der Frage befassen, welche Rolle Religion heute im öffentlichen Raum einnimmt. Es diskutieren der ehemalige Ministerpräsident Italiens, Giuliano Amato, der Herausgeber der polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza, Adam Michnik, Giovanni Reale, Professor für Philosophie in Mailand, und der Philosoph und IWM Permanent Fellow Charles Taylor

Giuliano Amato
Professor für Verfassungsrecht, Rom; ehem. Ministerpräsident und Innenminister Italiens
Adam Michnik
Essayist, Publizist und Herausgeber der polnischen Tageszeitung Gazeta Wyborcza
Giovanni Reale
Professor für Philosophie der Antike, Mailand
Charles Taylor
Professor em. für Philosophie an der McGill University Montréal; Permanent Fellow am IWM, Wien

Moderation:

Alberto Melloni
Professor für Geschichte des Christentums an der Universität Modena-Reggio Emilia; Direktor der Fondazione per le scienze religiose Giovanni XXIII, Bologna
Krzysztof Michalski
Rektor des IWM, Wien; Professor für Philosophie an den Universitäten Warschau und Boston