Care – Was uns alle betrifft und sich doch gegen Politisierung sperrt

Thursday, 12 December 2013, 6:00pm - 8:00pm, IWM library
An allen Ecken und Enden der Gesellschaft ist von einer Krise die Rede: in der Altenpflege, der Kinderbetreuung, den halblegalen Putzhilfen, den zu niedrigen Löhnen für Pflegeberufe, der Umwelt, den Geschlechterbeziehungen, der Familie. Doch wie hängen diese Krisen von Sorgearbeit, Sorgebeziehungen und Selbstsorge zusammen? Und warum ist es so schwer, diese Probleme anzusprechen und zu politisieren, obwohl sie uns alle auf irgendeine Weise selbst betreffen? Ziel der Veranstaltung ist es, Gründe für dieses Paradoxon zu diskutieren und alternative Perspektien aufzuzeigen, damit Sorgetätigkeiten jene Wertschätzung erfahren, die ihrer gesellschaftlichen Bedeutung angemessen ist.

JurczykKarin Jurczyk
Leiterin der Abteilung Familie und Familienpolitik am Deutschen Jugendinstitut München

Judith Schwentner (Kommentar)
Abgeordnete zum Nationalrat, Sprecherin für Frauen, Soziales und Entwicklungspolitik

In Zusammenarbeit mit der Grünen Bildungswerkstatt
Anmeldung erbeten unter: events@iwm.at bzw. +43-1-313-58-0

Foto Slider: Wilhelmine Wulff_All Silhouettes  / pixelio.de