Bedrohte Freiheit?

Sunday, 5 December 2010, 11:00am - 1:00pm, Burgtheater

Moderation: Alexandra Föderl-Schmid

Series: Europa im Diskurs / Debating Europe

Nacktscanner, Videoüberwachung, Lauschangriff – Big Brother is watching us. Denn: Alle wollen unsere privaten Daten. Der Staat möchte die biologischen Merkmale der Bürger kennen. Die Wirtschaft sammelt Informationen über die Vorlieben der Konsumenten. Arbeitgeber suchen mit illegalen Überwachungsmethoden nach Illoyalität unter Ihren Mitarbeitern. Begründet wird all das mit Warnungen vor Terror und Wirtschaftskriminalität, aber auch mit den Annehmlichkeiten von Plastikkarten und Freundschaften im Internet. Zu Recht? Oder drohen uns am Ende die Kontrollgesellschaft und der völlig transparente Mensch?

Nach den ersten beiden Debatten der Reihe „Europa im Diskurs“, die sich mit Obamas Präsidentschaft („Obama and the Europeans“, 28. Februar) und mit europäischer Integrationspolitik („The Others Among Us: The Opportunities and Dangers of Immigration“, 21. März) befassten, steht nun das Spannungsverhältnis von Sicherheit und Privatheit im Zentrum. Auf der Bühne des Burgtheaters treffen international einflußreiche Politiker/innen, Wissenschaftler/innen und Intellektuelle zusammen, um darüber zu diskutieren, ob unsere Bürgerrechte auch im Zeitalter von Terror und Internetshopping gewahrt bleiben oder ob wir unsere Privatheit aufgeben, um vermeintliche Sicherheit und Bequemlichkeit zu gewinnen.

Joachim Gauck
ehem. Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik (BStU) (“Gauck Behörde”) und Kandidat für das Amt des deutschen Bundespräsidenten im Juni 2010.
Otto Schily
ehemaliger Bundesminister des Inneren, Deutschland
Hans-Christian Ströbele
Jurist, stellvertretender Vorsitzender der Bundestagsfraktion der deutschen Grünen (bis 2009) und Mitglied des Parlamentarischen Kontrollgremiums des Deutschen Bundestages zur Kontrolle der Geheimdienste
Rolf Tophoven
Journalist und Leiter des Instituts für Terrorismusforschung und Sicherheitspolitik
Moderation:
Alexandra Föderl-Schmid
Chefredakteurin, Der Standard

Karten für 7,– bzw. 5,– Euro sind an der Burgtheaterkasse erhältlich.
Tel.: +43/1/5131513 (Kreditkartenbestellung) oder www.burgtheater.at

Die Reihe ist eine Kooperation von IWM, ERSTE Stiftung, Burgtheater, Der Standard